Eigentlich lieben wir große Räume mit nackten weißen Wänden...

Dann kam unser erstes Bild von Marek Bieganik – „Ostsee im Nebel“.
Fast weiss. Dreiteilig. So groß, dass er es uns auf dem Flur zeigen musste, weil sein Atelier zu klein war. Das war der Beginn unserer Sammelleidenschaft.

Warum ich Marek Bieganiks Bilder liebe?
Weil er alles hineingemalt hat, was ich sehen will. Weil ich darin immer wieder Neues und Überraschendes entdecke.
Und weil ich oft denke „Gott, sind diese Bilder gut!“.

Jede Menge Kunst

Geboren in Stara Krasnica

Man nennt ihn „Bielefelds Malerfürst“ obwohl Marek Bieganik 1952 in Stara Krasnica, Polen geboren ist. Nach dem Abitur auf einem künstlerisch prägenden Gymnasium arbeitete Marek als Grafiker und studierte dann von 1975 – 1980 an der Kunstakademie Warszawa mit Diplom für Malerei...